[Firmenlogo-Bild]


 

 

Privates
Kraftort Externsteine
Extern Weg.JPG (107588 Byte)  

     Donnerstag, 05.07.07

     Bericht: Externsteine

 

Am Mittag des 5. Juli haben wir die Externsteine besucht. Auf dem Hinweg fiel uns noch nichts besonderes auf. Nun standen wir direkt vor den großen Steinen, gingen rechts die Treppe hoch.

Nach ein paar Stufen wurde mir ganz komisch. Es drehte sich alles und ich hatte das Gefühl als wenn jemand mir die Füße auf die Treppe nageln wollte. Eine Energie zog mir ständig Kraft ab. Oben auf der Plattform stand in der Mitte ein erhöhter Stein, bekritzelt mit allem möglichem Sinn und Unsinn.

Ich konnte diesem Stein nicht nahe kommen, etwas stieß mich weg.

Extern Eingang.JPG (126990 Byte)

Extern nah.JPG (130351 Byte) Mein Gefühl sagte, verlaß diesen Stein und ich ging die Treppe runter mit weichen Knien und unsicherem Gang. Wohlbehalten unten abgekommen, stellte ich fest, dass meine Beine immer schwerer und schwerer wurden. Wie Blei kamen sie mir vor. Als wenn man mich hier festhalten wollte. Nach kurzem Ausruhen ( um weiter laufen zu können) gingen wir runter zum Felsengrab. Dort hatte doch jemand tatsächlich ein Hakenkreuz eingeritzt. Die Energie dort war neutral.

Anschließend verließen wir das Areal und es dauerte eine Weile bis ich meinen

Schwingungspegel wieder normalisiert hatte.

Könnte es sein, dass dort Fremdenergien durch Rituale und Zeremonien der dunklen Art die Kraft der Steine nicht mehr vorhanden ist ?

Sigrid

 

Wir wollten einen Kraftort besuchen und die positiven Energien spüren, die von diesem Ort ausgehen. Der Zugang zu den Externsteinen wird von einem Störfeld beeinträchtigt. Das ist auch gut an den verkrüppelten Bäumen zu erkennen. Vor den Steinen nach dem Eingang herrschte für uns noch neutrale Energie. Auf den Stufen änderte sich das in der Form, dass uns Energie abgezogen wurde. Die Beine wurden schwer und die Atmung musste beschleunigt werden.

Extern Brücke.JPG (100882 Byte)

Extern höhle.JPG (111686 Byte) Der Aufgang zum Messpunkt der Sonnenwende war erschwerlich. Der Blick auf die Umgebung und den Teich wirkte unwirklich. Die gesamte Fläche auf der Plattform und besonders die Ausbuchtung zum Messpunkt waren mit vielen Symbolen beschmiert. Einige positive aus Hexenkulten, andere kann ich nicht zuordnen.

Wir hoffen, dass diese Erfahrung nur eine vorübergehende Erscheinung war und die Energie gereinigt werden kann, um der Erde den Austausch von hohen Schwingungen zu erleichtern. Bei Gelegenheit werden wir noch einmal einen neuen Besuch planen.

Dieter

 

 

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: jemand@microsoft.com
Stand: 08. April 2017